BALANCE - Dr. Alexandra Bischoff info@balance-bischoff.de

ANNAs zehnter wirksamer Wundersatz für innere Balance: Ent-Spannung

Es gibt so Sätze … die haben geradezu wunderbare und wundervolle Wirkung. Daher stelle ich Dir in nächster Zeit mit ANNAs Unterstützung eine Serie von “Wundersätzen” vor, von denen ich aus meinen Coachings und Seminaren weiß, dass sie wundersam hilfreich sind, um sich selbst zu stärken und in innere Balance zu bringen.

Hier findest Du das Archiv der bisherigen “wirksamen Wundersätze”, von denen es die ersten drei sogar als Kritzelfilm auf YouTube gibt. Heute zeige ich Dir die Nr. 10 – und damit sind die zehn vollständig, die Teil meines  im September 2018 erscheinenden Buches“Wechsle mal die Brille! Impulse und Methoden zur Selbststärkung im Alltag” sind: 

“Ich gönne mir regelmäßig Ent-Spannung.”

Menschen, die viel powern und ihr Bestes geben, vergessen oft, rechtzeitig Entspannungs- und Erholungspausen einzulegen. Im schlimmsten Fall können sie sich irgendwann gar nicht mehr regenerieren und steuern auf einen Burnout zu. Gerade wenn Du für Deine Sache brennst und Dich idealistisch für sie – bzw. für andere Menschen – einsetzt, bist Du in besonderer Gefahr auszubrennen.

Jedes der Wölkchen in ANNAs wirksamem Wundersatz hat seine Bedeutung:

  • „Ich“: Wenn Du es nicht tust, wer dann?
  • „gönne mir“: Ja, es ist eine Form von Zuwendung für Dich selbst, eine Variante von Selbstfür(mich)sorge. Gönne sie Dir, gestehe sie Dir zu, passe gut auf Deine beste Freundin (oder Deinen besten Freund) auf – Dich selbst!
  • „regelmäßig“: Damit meine ich nicht, „einmal im Jahr im Urlaub spanne ich aus“; auch nicht nur monatlich. Nein, baue Dir Entspannungsrituale mit wöchentlichem (Qigong, Yoga?), täglichem (kleine Fantasiereise, Gesichtsmassage?) und sogar am besten eineinhalbstündigen Rhythmus (aufstehen bzw. hinsetzen – je nachdem, bewusst atmen, Tee-/Kaffeeritual, Wolkengucken?) in Deinen Alltag ein!
  • „Ent-Spannung“: Das ist kein Schreibfehler, sondern damit will ich auf das gesunde und gesunderhaltende Zusammenspiel von An-Spannung und Ent-Spannung hinweisen. Denke an Deinen Arm mit Streck- und Beugemuskel oder an das Yin- und Yang-Zeichen: Die Gegenpole gehören dazu!

Die Wölkchen umschweben die sichtlich entspannte ANNA wie Gedanken, die sie beim Meditieren freundlich wahrnimmt, weiterziehen lässt und dann liebevoll zu sich zurückkehrt, z.B. um ein Inneres Lächeln in alle Körperecken zu schicken oder ihren Atem zu beobachten. Ent-Spannung garantiert!

Seelenbalancieren-Artikel zum Weiterlesen:

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Schmökern und eine ebenso wunderbare wie wunder-volle (!) Selbstcoaching-Wirkung des Balance-Satzes!

Weitersagen macht Freude!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*