BALANCE - Dr. Alexandra Bischoff info@balance-bischoff.de

“Wintergarten” und “Frühlingsröllchen”: Selbststärkung mit schönen Worten

Für die – manchmal tristen – Tatsachen des Lebens schöne(re) Worte zu finden, ist eine selbststärkende Form des Reframings, des Umdeutens. Diese Methode kann ich sehr empfehlen!

Klingt “ich setzte mich in meinen Wintergarten” nicht viel schöner als “ich hocke mich innen in der Küche an die Balkontür und sehe draußen auf die noch spätwinterlich kahle Hinterhoflandschaft”? Für mich löst das Wort “Wintergarten” sofort angenehme Fantasien von meinem Traumhaus aus: Die alte, renovierte Villa hat natürlich einen solchen verglasten bepflanzten Innenraum, eine schöne Terrasse und ist von einem duftenden, blühenden Garten mit Obstbäumen samt Hängematte umgeben … Hach … Du siehst, ich beame mich mit dem Wort direkt in eine kleine wohltuende Fantasiereise. Sehr angenehm und entspannend!

Oh ja, ich genieße meinen sehr realen Großstadt-Mietwohnungs”wintergarten”: meinen Sonnenplatz am Wochenende, nach dem Mittagessen, mit Cappuccino und Süddeutscher Zeitung! Hin und wieder ist er mit Pflanzen geschmückt, so wie mit den Schachbrettblumen auf dem Foto. Später im Jahr, wenn mein heißgeliebter Mini-Balkon bepflanzt und die Luft warm ist ist, wird er wieder mein “Schreib- und Lesezimmer im Freien”, meine “Seelenbalsam-Manufaktur”. All dies steht auf meiner Lebensfreudeliste!

Nun habe ich Dir schon eine Reihe von schönen Worten genannt, die mich in gute Gefühle bringen. Ähnlich verhält es sich mit denFrühlingsröllchen”: Tut es nicht viel besser, den eigenen Winterspeck so nett zu titulieren, als dem inneren Kritiker die Macht zu geben, einen zu beschimpfen? Oder die grau werdenden Haare als “Silberfäden” zu bezeichnen? Mit beidem kenne ich nich aus, das kannst Du mir glauben … Ich erzähle Dir mehr davon in meinem Mutmachartikel “Midlife ohne Crisis”.

Und jetzt Du: Welche guten Erfahrungen mit selbststärkendem Umformulieren hast Du? Ich freue mich auf Deine Beispiele für schöne Worte!

Weitersagen macht Freude!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*