Als gute Fee gesehen zu werden, die liebevoll begleitet, die eigenen Ziele zu erreichen, und die Wünsche erfüllt, damit Menschen sich besser fühlen … eine Rolle, die mir sehr gefällt! Ein Schuss Magie darf bei meinen Büchern, bei meinen Seminarübungen und bei meinen Blogartikeln gerne dabei sein.

Beispielsweise heißt mein erstes Selbststärkungsseminar “Zaubersprüche gegen Stress”. Und Hermine Granger (aus Harry Potter) und ihrer Wissbegier habe ich ein Kapitel in meinem Buch “Mein Weg zu mehr Gelassenheit. Ein Impuls- und Notizbuch für innere Stärke und Balance” gewidmet: “Für Hermine und alle anderen, die es genauer wissen wollen”. Coachees, die zu meinem Entzücken ebenfalls Fantasy-Kenner*innen sind, können bestätigen, dass ich, wo es passt, Gedankenbilder wie den “Raum der Wünsche” (ebenfalls aus der Welt von Harry Potter) oder den “Scheinriesen” (aus Michaels Endes Jim Knopf) einsetze und Vergleiche einer inneren Stimme mit “Sauron” (einem schwarzen Magier aus Der Herr der Ringe) verstehen kann.

Falls Du jetzt irritiert die Augenbrauen hochziehst: Keine Sorge, ich verwende das alles rein spielerisch als Metaphern. Meine Basis ist die Psychologie, nicht Esoterik. Dennoch liebe ich Worte wie “zauberhaft” und “wundervoll”. Fantasie ist für mich ein immer wieder erfolgreicher Weg, das Unterbewusstsein zum Sprechen zu bringen und Noch-Unbewusstes zutage treten zu lassen, weg vom rein Rationalen.

Schon im Oktober 2016 habe ich meiner geschätzte Coachcollegin Ivana Drobek in einem Interview auf die Frage, “Was möchtest Du können, was Du nicht kannst?”, geantwortet: “Da meldet sich meine Liebe zur Fantasy-Welt: Ich würde gerne zaubern können. Und zwar, um allen meinen KundInnen eine Art ‘Erinner-mich’ mitgeben zu können. So einen Gegenstand hat J.K Rowling für die Welt von Harry Potter erfunden. Wir vergessen im Stress immer superschnell, was uns gut tut und womit wir uns ziemlich leicht helfen könnten. Da ich schon mehrfach als ‘gute Fee’ beschrieben wurde, die anderen Menschen hilft, die eigenen Ziele zu finden und umzusetzen, wäre für mein Coaching eine magische Erinnerungshilfe wunderbar, finde ich.”

Meine Antworten auf die interessanten Fragen im Interview stimmen übrigens immer noch, mit dem schönen Unterschied, dass ich inzwischen ein weiteres Buch geschrieben, die “Seelenbalsam-Manufaktur” auf einem anderen kleinen Balkon eröffnet und besagten Onlinekurs fertig gestellt habe.

Bei diesem Herzensprojekt, meinem gerade veröffentlichten großen Onlinekurs “Seelenbalancieren im Wohlfühlgarten”, hatte ich ausführlich Gelegenheit, “gute Fee” zu spielen. Denn damit erfülle hoffentlich die Wünsche von vielen Menschen auf einmal. Seminarteilnehmer*innen und Leser*innen sagen und schreiben mir nämlich immer wieder:

  • “Du erklärst so schön einfach, dass man alles gut versteht. Kannst Du dazu bitte Videos machen, damit ich sie immer wieder anschauen kann?”
  • “Ich würde so gerne mal zu einem Deiner Seminare kommen, aber die sind ja weit weg in München. Kannst Du nicht etwas übers Internet anbieten, damit ich teilnehmen kann?”
  • “Könntest Du nicht eine CD mit Deinen Fantasiereisen aufnehmen? Deine Stimme klingt so angenehm entspannend. Die würde ich mir jeden Abend zum Einschlafen anhören.”
  • “Deine Wörter wie ‘Seelenbalancieren’ oder ‘Baumblütenherzerlswing’ tun mir gut. Ich mag aber nicht gerne Bücher lesen. Hast Du nicht was anderes, Filme oder so?”
  • “Bei Deinen Qigong-Anleitungen und Deinen Entspannungsübungen kann man so leicht mitmachen. Kannst Du die nicht irgendwie aufnehmen, damit ich sie daheim machen kann?”
  • “Ich möchte gerne direkt mit Dir arbeiten, ohne die anderen. Ich hätte so gerne eine Mischung aus Seminar und Coaching, das würde mir was bringen.”
  • “Mehr als zwanzig Minuten pro Tag für mich allein sind bei mir echt nicht drin. Hast Du nicht für jeden Tag ein bisschen was?”
  • “Ich wünsche mir mehr von ANNA – die hab ich schon im ersten Buch liebgewonnen!”

Danke an alle Beteiligten für die Wunschliste und die darin enthaltenen Komplimente! Ich habe einen Weg gesucht, all diese Anregungen umzusetzen. So kam es zu dem Acht-Wochen-Programm für innere Stärke und Balance, das Du daheim ganz in Deinem Tempo (gerne auch in mehr als acht Wochen) machen kannst, mit vielen anschaulichen Videos und mit persönlicher Betreuung auf Wunsch.

Ich habe so viele “Sandra-Specials” wie möglich in den Kurs eingebaut: meine Inhalte, Methoden, Sprache, Fantasie, Struktur, Farbsymbolik, ANNA, persönlichen Erfahrungen, Stimme, Bewegtbilder, liebevolle grafische (schau mal meine Collage der “Gartenbereiche” oben an) und akustische Gestaltung (Vogelgezwitscher bei den Videos, das ich für mich unfassbar früh um 4.30 Uhr auf dem Land aufgenommen habe, weil es sonst immer zu viele Nebengeräusche gab …)

Und ich habe alles daran gesetzt, mein Bestes als Coach, Trainerin und Autorin für Selbststärkung und innere Balance zu geben.

Damit Du Dir eine Vorstellung davon machen kannst, wie ich spreche, erkläre und zu Qigong- und Entspannungsübungen anleite, habe ich einen “entschleunigten” Trailer zusammengestellt. Der Kurs beginnt übrigens mit einer Fantasie(!)reise in den besagten “Wohlfühlgarten”, unsere gedachte optimale Trainingsumgebung zum “Seelenbalancieren”, den Du Dir selbst individuell ausmalst und der zusätzlich bestimmte Stationen wie die “lila Hängematte” enthält. Ein paar magische Anspielungen enthält der Kurs natürlich auch; so kannst Du unter den “blauen Schirm” soviele Gäste einladen, wie Du magst – er wird immer passen.

Falls Du jetzt neugierig geworden bist: Hier geht’s zur ausführlichen Infoseite zum Onlinekurs. Dort beschreibe ich nicht nur, was Dir dieses Programm bringt, sondern auch diese Stationen und welche Inhalte ich dort jeweils vermittle. Tipp: Bis Ende Juli 2020 biete ich einen SOMMERFEST-Rabatt!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Fülle das Formular aus und klicke auf den lila Button





You have Successfully Subscribed!