Ist dieser Zettel an einem Fahrrad“korb” – übrigens kreativ aus einer Weinkiste gebastelt – nicht hinreißend? Er hat sicherlich nicht nur mich regelmäßig erfreut, wenn ich ihn in unserer Nachbarschaft im Vorbeigehen gesehen habe. Für mich verkörpert er “Seid nett zueinander” (ja, auch zu Eurer besten FreundIn – Euch selbst!) im besten Sinn und Wertschätzung – in diesem Fall sogar für Dinge und Gefühle offenbar Wildfremder.

Wertschätzende Haltung gegenüber Menschen, Dingen und der Natur sowie wertschätzende Kommunikation gehören beim Seelenbalancieren und auch in meinem Alltagsleben zu meinen Lieblingsthemen.

Hier ein paar Gedankenassoziationen dazu:
Blick auf das Positive … wert-voll, wie ein kleiner Schatz … den Wert wahrnehmen und benennen … Anerkennung, Würdigung, Lob, Achtung geben und empfangen: beides löst Freude aus …

Und nun meine Monatsimpulsfragen:
“Wie kann ich zeigen, dass ich jemanden oder etwas wertschätze? … Wie möchte ich von anderen wertschätzend behandelt werden? … Gehe ich wertschätzend mit mir selbst um? …”

 

Übrigens I: Dieser Beitrag ist Teil meines dritten Buchs “Wechsle mal die Brille! Impulse und Methoden zur Selbststärkung im Alltag”, das im Oktober 2018 erschienen ist.

 

Übrigens II: In meinem Onlinekurs “Seelenbalancieren im Wohlfühlgarten” gehört das Thema “Wertschätzender Umgang” zur blauen Woche, symbolisiert durch den blauen Schirm in der Mitte der Collage. Tipp: Bis Ende Juli gibt’s noch SOMMERFEST-Sonderkonditionen!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Fülle das Formular aus und klicke auf den lila Button





You have Successfully Subscribed!