BALANCE - Dr. Alexandra Bischoff info@balance-bischoff.de

Vom Schreiben und Tanzen: Mein persönlicher Jahresrück- und -ausblick 2016/17

Auf dem Fotos siehst Du meine Symbole für das vergangene Jahr 2016. Wofür sie stehen und was ich mir für 2017 vornehme, möchte ich Dir hier erzählen.

Heute ist der 6. Januar, Dreikönig. Hier endet meistens meine heißgeliebte persönliche “Zeit zwischen den Jahren”, die ich mir als Schwebezustand und Nachdenkpause gönne. Heuer werden mir durch das Wochenende zwei weitere Tage geschenkt, wie schön!

Vor einem Jahr habe ich Dir von meinem Jahresrückblick auf 2015 und Ausblick auf 2016 und von meiner kraftspendenden Jahreszielcollage erzählt.
Damals hatte ich geschrieben:
“Am Ende 2016 möchte ich erzählen können, dass ich meine Homepage ähnlich wie den Blog neu aufgezogen, einen Selbstlernkurs erstellt und schon x-mal mit tollem Feedback verkauft und zusammen mit einer anderen meiner neuen Netzwerkpartnerinnen ein weiteres superschönes Produkt in die Welt gebracht habe. (Mehr wird noch nicht verraten, aber wir sind bereits dran.)”

Was ist draus geworden? Hier mein Rückblick auf meine Highlights 2016, für BALANCE und mich selbst (was sich schwer trennen lässt):

Meine BALANCE-Homepage habe ich nach einigen Überlegungen meinen bereits vorhandenen Blog seelenbalancieren.de integriert. Damit habe ich mir viel Zusatzarbeit erspart. Wer noch die alte Adresse www.balance-bischoff.de hat, wird hierher umgelenkt. Als weiteren Schritt habe ich seelenbalancieren.de und meinen monatlichen Nachrichtenbrief vom “Ihr” auf “Du” umgestellt.

Das geplante superschöne Produkt ist tatsächlich in der Welt! Es ist der Tischaufsteller “52 positive Impulse für innere Stärke und Balance”, den Du oben auf meinem Symbolfoto siehst. Meine angekündigte Kooperationspartnerin ist die Reisefotografin Gabriele Gerner-Haudum. Rechts siehst Du uns beim Feinschliff in einem Münchner Café:

Von weiteren feinen Netzwerkaktionen 2016, z.B. einem Podcastinterview, erfährst Du in meinem Artikel, in dem ich Dir drei tolle Methoden zum Jahresrück-/ausblick empfehle: “Highlight, Adler, Futur II”.

Große Überraschung – auch für mich selbst: Statt des Selbstlernkurses ist parallel zum Tischaufsteller mein zweites Buch entstanden: “Mein Weg zu mehr Gelassenheit. Ein Impuls- und Notizbuch für innere Stärke und Balance”
Auf meiner Zielcollage hatte ich übrigens das Bild eines Zauberwalds mit dem Wort “Buchpremiere” versehen. Das sollte mein Merker sein, mich um Copyrightfragen für ein anderes Selbststärkungsbuchprojekt mit Zauberweltbezug zu kümmern. Stattdessen wurde dank meiner Verlegerin mein neues geliebtes lila Buch draus, in dem ich einige Fantasyaspekte und eine Kapitelwidmung für Hermine G. unterbringen konnte. Ich bekam tatsächlich meine Buchpremiere – magic!

So konnte ich im Oktober 2016 auf der Frankfurter Buchmesse gleich drei gedruckte Schreibkinder auf einmal begrüßen und besuchen.

Da ich gleichzeitig für meinen Hauptjob sehr fleißig war – und dort ebenfalls ein Schreibprojekt pünktlich zur Weihnachtspause fertigstellen konnte, juhu! – hat sich 2016 als extrem arbeitsintensives Jahr, das ich relativ unbeschadet überstanden habe, erwiesen. Gegen Ende wurde ich durch einen Joggingunfall ausgebremst, aber ansonsten blieb ich ziemlich gut bei Kräften.

Für meine eigene Seelenbalance konnte ich auch Positives tun und erleben: Nach der Sommerpause habe ich endlich wieder (mehr) Zeit für meine Familie, FreundInnen, Hobbys und mich selbst gefunden. Dazu gehören das beglückende Tangotanzen mit meinem Mann und meine neue Leidenschaft, das Handlettering , also achtsames Buchstabenzeichnen. Du kannst viele Ergebnisse davon bereits hier auf dem Blog finden, u.a. beim SeelenbalancierenAdventskalender. Auch meine neue Arbeitszeitregelung – möglichst nur noch an drei Tagen der Woche ins Büro zu meinem Hauptjob – trägt sehr zu meinem Wohlbefinden bei.

Mein 2016 in einem Bild: Das Foto der gerade hier eingetroffenen Tischaufsteller und der zufällig am selben Tag gekauften Tanzschuhe ist also meine Zusammenfassung für Kreativität plus Fleiß und für wiedergewonnene Leichtigkeit.

Und nun mein Ausblick auf 2017:
Ich möchte in einem Jahr berichten können, dass ich

  • Dir jeden Montag einen Wochenimpuls gegeben zu haben – samt kleinem Blick auf das jeweilige Foto in unserem Tischaufsteller,
  • neue Medien und Ausdrucksformen für meine vorhandenen BALANCE-Inhalte erprobt und zur Freude meiner KundInnen eingesetzt habe (ich habe da schon einige Ideen …),
  • meinen ersten Online-Selbstlernkurs zum Seelenbalancieren veröffentlicht und bereits mit Erfolg verkauft habe,
  • weitere inspirierende Fortbildungen getankt und die letzte Hürde genommen habe, um als interner Coach für Führungskräfte der Landeshauptstadt München eingesetzt zu werden,
  • und viel Zeit für mich selbst, meine Lieben und meine Hobbys gefunden habe.

Das genügt vollauf, finde ich. Vorfreude: Unseren nächsten Vals-/Milonga-Tanzkurs (fröhliche, beschwingte Tangovarianten) haben wir schon im Kalender …

Weitersagen macht Freude!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*