BALANCE - Dr. Alexandra Bischoff info@balance-bischoff.de

Wonach duftet, schmeckt und klingt BALANCE?

Sehr interessante Fragen im wahrsten Sinn des Wortes nach meinem Geschmack, die mir meine Coachkollegin Jutta Held – die Du vom Podcastinterview mit mir kennst – da gestellt hat: “Wonach riecht, schmeckt, klingt Dein Business?”

“Mein Business”, das ist BALANCE. Mit verschiedenen Medien und Methoden gebe ich Menschen Impulse für Selbststärkung und innere Balance; als Coach, Trainerin und Autorin. Dass ich es gerne lila gestalte, siehst Du auf einen Blick, hier auf meinem Blog und auch auf meiner Visitenkarte:Aber wonach riecht, schmeckt und klingt es? Mmmh …, Genuss mit allen Sinnen – das mag ich! Mich hat dennoch überrascht, wie schnell ich Antworten gefunden habe:

BALANCE

  • duftet nach Lavendel – und ein bisschen nach Rosen
  • es schmeckt auch nach Lavendel – und ein bisschen nach dunkler Schokolade
  • es klingt nach akustischer Gitarre in angenehmen Melodien und Rhythmen

Die Farben und Töne versuche ich schon seit Längerem konsequent hier auf seelenbalancieren.de und bei meinen Videos umzusetzen. Duft und Geschmack sind neue Aspekte, bei denen ich von meinen eigenen Vorlieben, aber auch von der entspannenden Wirkung des Lavendels und den von Schokolade (zumindest bei mir) ausgelösten Glücksgefühlen ausgehe.

Da fällt mir ein: Nicht umsonst hatte ich damals dem Unterstützerinnenkreis für mein erstes Buch “Ich wünsche mir Gelassenheit. Ein Balancierkurs für die Seele” den Namen “Lavendelschokolade” gegeben.

Jetzt bin ich sehr neugierig, was Dir spontan zu Juttas Fragen eingefallen ist. Sind meine Antworten für Dich stimmig? Oder kriegst Du BALANCE anders “rüber”?

Weitersagen macht Freude!

2 Kommentare

  1. Maren Schönfeld

    Liebe Sandra, für mich duftet es nach Sommerwiese, frei und warm mit weitem Blick. Bei Geschmack denke ich an Yogi-Tee mit Honig und Milch: kräftige Gewürze, die mich wecken und anregen, süßer Honig, milde Note durch die Milch (gemahnt mich, mit mir selbst milde zu sein) und ist auf jeden Fall für mich immer eine Stärkung. Klang finde ich schwierig, vielleicht am ehesten einzelne Töne wie mit Klangschalen, denen man bewusst zuhört. Sehr spannende Fragen! Liebe Grüße aus dem Norden von Maren

    Antworten
  2. SandraSandra (Beitrag Autor)

    Ui, wie schön und beeindruckend, liebe Maren! Vielen Dank für diese tollen Assoziationen! Ich schnuppere, schmecke, höre genießerisch nach …
    (Mein Lieblingstee derzeit ist übrigens Yogi-Tee Schoko, mit Kakaoschalen. Und Coachees beginnen bei mir ihre Stunde oft mit einer Klangschale, zum gut Ankommen.)

    Liebe Grüße in den Norden aus dem Süden
    Sandra

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*