BALANCE - Dr. Alexandra Bischoff info@balance-bischoff.de

Highlight, Adler, Futur II: Drei Jahresrück- und -ausblicke, die Dich Deinen Träumen näher bringen

Wohin des Wegs? Wie geht’s weiter mit der Umsetzung Deiner Träume?

Die Zeit zwischen den Jahren ist für mich immer eine wunderbare Gelegenheit zu überlegen, was im letzten Jahr passiert ist, was mir richtig gut gelungen ist, was mich im Folgejahr vermutlich erwartet und was ich mir vornehme – Fernziel Traumerfüllung.

“Isolation is a dreamkiller” ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Satz der von mir sehr geschätzten Coachfrau und Autorin Barbara Sher. Daher versuche ich zunehmend, mich sowohl im Internet als auch live mit anderen zur gegenseitigen Befruchtung zu vernetzen. Da ich nicht nur gerne anderen Menschen Impulse zur Selbststärkung gebe, sondern auch freudig Impulse aufnehme, freut es mich ganz besonders, dass ich Dir heute gleich drei kleine Anleitungen für Jahresrück- und ausblicke geben kann, die ich durch meine Netzwerkarbeit bei Coach-Kolleginnen gefunden habe und die mich inspirieren. Die Namen der Methoden stammen von mir.

1. “Stolperstein und Highlight”

Beim Dezembertreffen 2016 des (inzwischen aufgelösten) Unternehmerinnen-Netzwerks „women together“ hat die Leiterin Astrid Reinhardt die Begrüßungsrunde mit einem kleinen Rück- und Ausblick verbunden. Wir erhielten bzw. gaben reihum weiter einen Stein und ein hübsch verziertes Glas mit einem brennenden Teelicht darin und durften ein weiteres Teelicht für uns selbst anzünden und behalten. Jede von uns sollte sich kurz vorstellen und dann anhand der Symbolgegenstände berichten:

  • Was war im abgelaufenen Jahr mein Stolperstein, den ich gedanklich wegwerfen möchte?
  • Was war mein Highlight?
  • Wofür wünsche ich mir für im nächsten Jahr ein Licht, also Erleuchtung?

2. “Adler-Perspektive”

Jutta Held und ich arbeiten an ähnlichen Themen und tauschen uns mit Spaß und Gewinn aus. So habe ich 2016 mit einem langem Artikel bei ihrer Blogparade zum Thema “Sei UnPerfekt” teilgenommen, die Jutta inzwischen zu einem kostenlos zugänglichen E-Book verarbeitet hat. Zwei weitere tolle gemeinsame Aktionen 2016 waren, dass Jutta mich für ihre Podcast-Serie interviewte und wir zusammen einen inspirierenden Seminartag bei Sabine Asgodom besuchten.

Auf ihrem Impulse-Blog empfiehlt Jutta Held Blicke aus Adler-Perspektive, die ich Dir  für einen Jahresrück- und -ausblick empfehle. Die vier zentralen Fragen dabei sind

  • Was ist Dir gelungen, worauf bist Du so richtig stolz?
  • Wovon würdest Du gerne mehr tun?
  • Was würde Dich unterstützen, Deinen Wünschen/Zielen näher zu kommen?
  • Was kannst Du heute tun, um den ersten Schritt zu machen?

3. “Futur II”

Martje Kleinhans habe ich im Internet als Life Coach kennengelernt; zunächst sind mir auf ihrer Seite “Smart Ladies” ihre hinreißenden Sketchnotes (Zeichnungen und handschriftliche Notizen) aufgefallen. 2016 wurde sie als “Kritzelfee” meine Lehrerin, denn ich durfte in ihrem und David Goebels tollen Online-Kurs “Buchstäblich begeistern”* die Grundlagen des Handletterings lernen – was ich seitdem sichtlich immer öfter hier auf meinem Blog einsetze.

Bei Martjes Smart Ladies bin ich auf ihre originelle Idee des Rückblicks aus der Zukunft gestoßen, wiederum mit einer “Highlight”-Frage. Ich passe den Text bei den Jahreszahlen an.

  • “Wie war das nächste Jahr für Dich? Was war Dein Highlight?
  • Gute Vorsätze mal andersrum: wenn jetzt schon kommendes Jahr wäre – was würdest du über das gerade beginnende Jahr erzählen können?
  • Was hast du erreicht? Was hast du erlebt?
  • Je detaillierter du dir die Situation vorstellst, umso kraftvoller ist diese Vision und umso stärker wird dich dein Unterbewusstsein bei der Umsetzung unterstützen.”

Ich wünsche Dir von Herzen viel Freude beim Ausprobieren der Jahresrück- und ausblicke und  ein glückliches, gesundes Neues Jahr, in dem Du Dir Träume erfüllst oder ihnen zumindest näher kommst!

 

Übrigens: Dieser Aufsatz ist Teil meines dritten Buchs “Wechsle mal die Brille! Impulse und Methoden zur Selbststärkung im Alltag”, das im Oktober 2018 erschienen ist.

 

(*Affiliatelink, weil ich den Kurs supergerne weiterempfehle: Falls Du ihn über diesen Link buchen solltest, erhalte ich eine Prämie – für Dich bleibt der Preis gleich.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*