Gestresst, genervt, verletzt, dünnhäutig?
Mit Selbststärkungsmethoden kannst Du Dich in unangenehmen oder belastenden Situationen wirksam selbst unterstützen – gerade, wenn sich die Außenumstände oder die Einstellungen und Handlungen der beteiligten Personen nicht ändern lassen. Du verschaffst Dir damit Ent-Spannung für den Körper und Entlastung für die Seele. Damit wirst Du widerstandsfähiger und hast mehr Kraft, für Dich und andere.

Magst Du wissen, wie das geht? Dann komm!

Am Donnerstag, den 17. September 2020, UND wegen der großen Nachfrage auch eine Woche später, am 24.9.2020, halte ich darüber um 20 Uhr bei TuSch e.V. in der Münchner Grimmstraße 1 (Nähe U-Bhf Poccistraße) unter dem Titel

Erste Hilfe für die Seele: Selbststärkung im Alltag

einen für alle Frauen frei zugänglichen Vortrag. Eintritt: Spende zwischen 3 und 10 Euro erbeten, Voranmeldung direkt bei TuSch bis zum 15.9. bzw. 22.9.20 nötig.

An diesem Abend erfährst Du, wie und warum Du Dich über kleine Veränderungen der Körperhaltung, über eine Änderung der Gedankenrichtung und über Deine Sinne selbst stärken kannst. Neben anregendem Wissen gibt’s einfache Mitmachübungen zur Entspannung, die Du unkompliziert in Deinen Alltag integrieren kannst. Alles, was Du dafür brauchst, hast Du nämlich immer bei Dir!

Auf dem Foto oben siehst Du die Symbolgegenstände, die ich für diese kleine Einführung ins Seelenbalancieren verwende. Und hier habe ich ein  Bilderrätsel für Dich zu diesem Selbststärkungs-Stillleben.
Statt der Muschel werde ich je nach Außentemperaturen eventuell eher den wärmenden (Entspannungs)muff mitbringen.

Und das Ganze in einem der schönsten Veranstaltungsräume, die ich kenne – diesmal stehen die Sessel garantiert weiter auseinander …:

Vorheriger Beitrag

Fülle das Formular aus und klicke auf den lila Button




You have Successfully Subscribed!