BALANCE - Dr. Alexandra Bischoff info@balance-bischoff.de

Innehalten zum Sommerbeginn

Sommersonnenwende ist ja immer ein Datum, bei dem es sich anbietet, nach hinten und nach vorne zu blicken … Sommerbeginn, Mittsommer … Ab morgen werden die Tage wieder kürzer …

Habt Ihr zwischen den Jahren – das ist nahezu ein halbes Jahr her – einen Jahresausblick für Euch gemacht? Was das Jahr bringen wird/soll, was Eure Träume sind und wie Ihr Euch ihnen nähern könnt; vielleicht sogar mit meiner Anleitung “Highlight, Adler, Futur II”? (Ich lese den Artikel gerade noch einmal nach und stelle entzückt fest, dass ich bei “Futur II” schon ganz gut unterwegs bin!)

Dann lasst uns doch das Foto – klar, wieder eine rosige Erinnerung an unseren schönen Südfrankreichurlaub – als Anlass für eine kleine Zwischenbilanz nehmen:

Nehme ich mir die Zeit, mich manchmal in Muße vor das Haus auf die Bank zu setzen?
Sehe und rieche ich im Alltag die wunderschönen Blumen oder gehe ich aus Gewohnheit, womöglich sogar gehetzt, achtlos daran vorbei?
Welche der beiden Türen ist mir derzeit wichtiger: die zum Privat- oder die zum Arbeitsleben? Oder führen die Türen zu gemeinsamen Räumen?
Will ich daran etwas ändern? Was wann wie?
Wohin führt der Weg vom Haus weg? Bringt er mich der Verwirklichung meiner Wünsche und Träume näher?

Fallen Euch noch mehr passende Fragen ein? Ich bin gespannt und freue mich drauf!

Und zum heutigen Tag wünsche ich Euch einen wunderbaren, genussvollen Sommer mit energiegeladenen Tagen und traumhaften lauen Sommernächten!

 

Weitersagen macht Freude!

2 Kommentare

  1. Jutta Held

    Liebe Sandra,

    danke für diese wunderbare Anregung, sowie Deine anregenden Fragen.
    Beim Lesen der Fragen, die sinnbildlich Räume und Haus beinhalten, habe ich gerade inne gehalten, da wir mitten im Streichen und Renovieren sind und diese Tätigkeit spürbar Energie erfordert, da bleibt für konzentriertes Arbeiten an andere Themen vorwiegende der frühe Morgen:) …und Arbeitstermin sind da (fast) eine Auszeit.

    Für meine Rückschau a la Seelenbalancieren.de werde ich mir einen Termin mit mir machen!

    Liebe Grüße
    Jutta

    Antworten
  2. SandraSandra (Beitrag Autor)

    Liebe Jutta,

    “alles hat seine Zeit” – “to everything there is a season” (Du kennst sicherlich den 60er-Jahre-Song “Turn turn turn”; der Spruch stammt ursprünglich bereits aus der Bibel, soviel ich weiß). Im Moment stehen bei Dir schlichtweg andere Dinge an als ein besinnlicher Rückblick. Das kommt schon noch – und dann in runderneuerter Umgebung, wie schön!
    Kleiner Seelenbalancieren-Tipp: “Achtsames Streichen” kannst Du als Alltagsmeditation einsetzen.

    Der “Termin mit Dir selbst” gefällt mir sehr. Du weißt ja, dass ich jede Woche einen Sport- und Saunatermin mit mir selbst im Kalender habe. Kann ich nur empfehlen.

    Liebe Grüße, danke für’s feine Feedback und toitoitoi für Eure Aktion,
    Sandra

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*