Nebel im Kopf statt einer Idee, wie du weitermachst?

Kennst du dieses Mischmasch von Gedanken, Gefühlen und pessimistischen Einschätzungen, wenn du an einem Thema knabberst?

Dann bist du blockiert. Und deswegen fehlt dir die Leichtigkeit, kreativ auf neue Ideen zu kommen.

Im Mini-Onlinekurs Hut tut gut zeige ich dir eine Methode, wie du denkend-schreibend das Mischmasch sortierst
und Klarheit über deinen nächsten Schritt erhältst.
Einfach einzusetzen, stärkend, wohltuend.


 „Super, jetzt weiß ich, wie ich weitermache!“

Über diesen Effekt meiner Fragen und Methoden bei meinen Kund*innen freue ich mich immer wieder.

Die Phase davor beschreiben sie beispielsweise so:

  • “Mir geht’s gerade gar nicht gut, weil ich nicht weiß, was ich tun soll.”
  • “Wenn ich versuche, eine Pro- und Contra-Liste zu machen, komme ich auf kein eindeutiges Ergebnis.”
  • “In meinem Kopf geht alles durcheinander, total stressig.”
  • “Jeder Mensch, den ich frage, rät mir was anderes. Ich will rauskriegen, was ICH will. Aber wie?”
  • “Das fühlt sich an wie Watte im Kopf. Oder wie ein großes Mischmasch.”
  • “Die Vernunft sagt was anderes als die Gefühle.”
  • “Ich komme aus meinem Pessimismus nicht raus. Das zieht mich total runter.”

Geht’s Dir manchmal ähnlich? Dann kennst du das bestimmt:

  • Du fühlst dich in solchen Phasen machtlos und ausgeliefert.
  • Dich nervt, dass du dein Thema nicht selbst klarkriegst. Aber die anderen können dir auch nicht helfen.
  • Das macht dir schlechte Laune und zieht dir Energie ab.
  • Du merkst, dass du vieles als schwarz-grau-pessimistisch wahrnimmst
  • Du ahnst, dass die Lösung in dir schlummert. Aber du hast nur eine diffuse Sicht darauf, als ob ein Vorhang davor hängt oder Nebel wabert.
  • Dir fehlt also ein einfacher Weg, der dir hilft, dich selbst zu stärken und wieder gute Laune zu bekommen. Denn dann würdest du leichter auf Lösungen kommen. Quasi wie ein “Coach in der Westen- oder Handtasche”.
  • Du wünschst dir eine schlichte Anleitung, um Ordnung in dein inneres Durcheinander zu bringen und um Klarheit über deinen nächsten Schritt zu erhalten.
  • Und zwar eine, die du in ähnlichen Situationen immer wieder einsetzen kannst.

Richtig?

 

Und jetzt stell dir vor, du könntest dich in solchen Phasen tatsächlich selbst coachen und stärken!

Stell dir vor, du hättest eine Methode, die dir Schritt für Schritt zeigt, wie du das Mischmasch aus Gedanken und Gefühlen systematisch zerlegst und getrennt voneinander betrachtest.

Die dir ermöglicht, deiner Situation auch positive Aspekte abzugewinnen.

Und die dich unterstützt, deine Kraftquellen wieder zu entdecken, damit die Welt wieder bunter aussieht.

Der Vorhang würde sich lüften. Dein Blick würde frei und du würdest kreativ neue Ideen entwickeln, wie du weitermachst.

Wäre das nicht großartig?

 

Mit so einer Methode würde sich in deinem Leben einiges positiv verändern:

Dann könntest du aus vollem Herzen sagen: “Ich fühle mich

  • stark: Ich weiß, dass ich meinem Gedanken- und Gefühlsdurcheinander nicht mehr hilflos ausgeliefert bin.
  • aktiv: Statt mich zu ärgern oder frustriert zu sein, gehe ich meine Probleme und Fragen jetzt direkt an.
  • selbstbewusst: Ich vertraue darauf, dass ich meine Lösungen in mir trage, und weiß jetzt, wie ich kreativ an sie herankomme.
  • optimistisch: Ich brauche nur einen Zettel, einen Stift und ein bisschen Zeit, schon geht’s los. Super simpel, weil ich die neun Schritte kenne, die mir helfen.”

Klingt richtig gut, oder?! 

Klingt zwar in deinen Ohren schön und gut – aber du hast gerade gar kein Problem und meinst, du brauchst meinen Minikurs Hut tut gut derzeit nicht?

Dann habe ich einen Tipp für dich: Die Methode , die ich dir gleich näher vorstelle, habe ich in meinen Seminaren schon x-mal mit Kund*innen erfolgreich zum Thema “Energieräuber/-spender” angewandt. Also zu den Fragen, “was gibt mir Kraft, was nimmt sie mir, was will ich ändern?” Das lohnt sich immer!

Der Kurs bietet dir ein Tool, ein Selbststärkungsinstrument, das du für unterschiedlichste Anlässe nutzen kannst.

Ich habe dafür mein Methoden-Schatzkästlein geöffnet, um dir die Methode “Denkhüte” in meiner Variante zugänglich zu machen.

Die Denkhüte sind erprobt und bewährt. Ich habe sie im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt:

Zunächst habe ich die Kommunikationsmethode bei Gruppenmoderationen (wofür sie von Edward de Bono Mitte der 80er Jahre erfunden wurden) von sechs auf acht Hüte erweitert, dann als Baustein in Selbststärkungsseminaren und schließlich im auch Einzelcoaching eingesetzt, mittlerweile mit neun Hüten.

Und ja, klar, zu meinem eigenen Selbstcoaching verwende ich sie auch mit Gewinn. Nicht nur, weil ich ausgesprochener Hut-Fan bin.

Mein Name ist Sandra Bischoff. Seit 2009 begleite ich unter dem Namen BALANCE – Dr. Alexandra Bischoff als Coach, Trainerin und Autorin Menschen auf ihren Wegen zu Selbststärkung und innerer Balance.

Ich bin überzeugt: Wenn Menschen lernen, entspannter und souveräner mit dem umzugehen, was das Leben ihnen so auf die Wippe legt, werden sie zuFRIEDENer.

Das motiviert mich für meine BALANCE-Arbeit.

 

Du möchtest wissen, was meine Kund*innen über meine Arbeit sagen? Gerne! Beispielsweise:

“Nützlich, alltagstauglich, entspannend”

(Minikurs "Deine tägliche Routine für mehr Gelassenheit")

“Wissen, Erfahrung, Liebe zum Detail“

(Onlinekurs “Seelenbalancieren im Wohlfühlgarten. Ein Selbstlern-Programm für innere Stärke und Balance")

“Mutmachend, wertschätzend, Inspiration, klare Schritte”

(Coaching für die innere Balance)

“Bereichernd, informativ, entspannend, Wellness für die Seele”

(Selbststärkungsseminare)

Und jetzt willst du bestimmt wissen, was ich dir da eigentlich anbiete im

Minikurs Hut tut gut:

👒 Hut tut gut ist ein alltagsorientierter kleiner Selbstlernkurs.

👒 Ich zeige dir darin eine Methode, die Spaß macht und deine Fantasie anregt.

👒 Sie unterstützt dich, raus deiner Gedankenblockade zu kommen und deine ganz individuelle Lösung für eine anstehende Fragestellung zu finden.

👒 Die Idee für den nächsten Schritt liegt bereits in dir. Die Denkhüte, die du im Kurs kennenlernst, helfen dir, sie zu erkennen.

👒 Du brauchst nur etwas Zeit und die Bereitschaft nachzudenken.

👒 Handschriftliche Notizen zu den neun Denkhüten, die jeweils deine Gedanken in eine andere Richtung lenken, führen dich hin zu Klarheit, was du als nächstes tun willst.

👒 Besonders geeignet ist Hut tut gut für dich, wenn du gerne denkend-schreibend deine Themen mit Methoden wie Mindmapping strukturierst, dir Pro- und Contra-Listen oft zu eindimensional sind und du sowohl Kopf als auch Herz hören möchtest – aber bitte nicht gleichzeitig.

 

 

 

Falls du Fachsprache magst:

Mit Selbstreflexion anhand anregender Bilder in Symbolfarben, inspirierender Impulsfragen und systematischer gedanklicher Fokussierung auf Einzelthemen – nacheinander statt gleichzeitig und durcheinander – erhöhst du deine Selbstwirksamkeit.

Durch die Erinnerung an deine Ressourcen förderst du gleichzeitig deine Resilienz, also deine psychische Widerstandskraft.

 

Das bekommst im Minikurs Hut tut gut:

Es ist ein Onlinekurs mit einem Video, Texten und einem Leitfaden.

Du kannst daran arbeiten, wann und wo es dir am besten passt – ein Riesenvorteil von Selbstlernkursen. Die Methode kannst du immer wieder einsetzen, wenn du den Ablauf einmal verinnerlicht hast; vollkommen unabhängig vom Kurs.

Die Bausteine sind:

👒 ein Erklärvideo zur Methode Denkhüte

👒 eine ausführliche Anleitung in Textform, wie du die neun Denkhüte nacheinander nutzt

👒 neun liebevoll von mir im Stil von Happy Painting gestaltete Denkhüte (auf dem Bild siehst du ein Beispiel)

👒 zu jedem Denkhut anregende Impulsfragen, die dich unterstützen, deinen Weg zu finden

👒 eine Fallstudie aus dem richtigen Leben, um dir mit den Worten meiner fiktiven Assistentin ANNA zu zeigen, wie man die Denkhüte anwenden kann

👒 ein Leitfaden auf einer Seite mit der Abfolge, den Themen und den Happy-Painting-Hüten als Erinnerung für künftige Einsätze unabhängig vom Onlinekurs. Du kannst ihn ausdrucken oder abspeichern, z.B. auf dem Handy. Schau dir mal oben das Foto mit den weißen Pfingstrosen und der Tasse genau an.

 

Das bringt dir der Minikurs Hut tut gut:

👒 Du lernst eine einfache und immer wieder einsetzbare Methode zum Selbstcoaching und zur Selbststärkung kennen.

👒 Mit ihr löst du dein blockierendes Gedanken- und Gefühlsmischmasch auf, wenn du an einem Thema knabberst.

👒 Dabei kommst du auf angenehme Art in Leichtigkeit, erweiterst deinen Blick auf positive Aspekte deiner Situation und erinnerst dich an deine Kraftquellen.

👒 Durch die systematischen Schritte anhand der fantasieanregend gestalteten neun Denkhüte erhältst du neue Ideen, wie du dein Thema angehen kannst.

👒 Die Impulsfragen zu jedem Denkhut bringen dich bei deinen persönlichen Notizen weiter.

👒 Am Ende des Prozesses hast du Klarheit über deine(n) nächste(n) Schritt(e).

👒 Und all das stärkt dich auch für die Zukunft, weil du jetzt ein Instrument hast, das du immer wieder hilfreich und klärend einsetzen kannst.

 

 

    Und die Bedingungen?

    Der Minikurs Hut tut gut kostet dich

    27 Euro (inkl. Mehrwertsteuer).

     Die Rechnung und die Zugangsdaten bekommst du von Digistore24 per Mail.

    Da ich dir von Anfang an den kompletten Inhalt zur Verfügung stelle, kann ich dir keine Rückgabegarantie einräumen. Aber ich garantiere dir ein halbes Jahr weiter Zugang zum Kurs, falls ich ihn irgendwann einstellen sollte.

    Was bestimmt sehr lange nicht der Fall sein wird. Du merkst ja sicherlich, wie sehr ich diese tolle Methode und die Hüte mag. 👒

     

    Ich hoffe, auch du kannst bald sagen: “Hut tut gut!”

    Herzliche Grüße aus München
    Sandra Bischoff

     

    Fülle das Formular aus und klicke auf den lila Button




    You have Successfully Subscribed!

    Fülle das Formular aus und klicke auf den lila Button




    You have Successfully Subscribed!